Abgeschlossene Projekte

Kooperationsprojekt AG Medienbildung

Die Nutzung digitaler Technologien, insbesondere webbasierter Anwendungen gehört zunehmend zum alltäglichen Handeln. Insofern sollte Medienbildung im Rahmen der kompetenzorientierten Lehre an Schulen und ebenso an der Hochschule als ein zentrales Themenfeld verstanden werden.

Dabei werden die Ebenen Hochschule und Schule gleichermassen berücksichtigt: Auf der Ebene der Hochschule stellt die Medienbildung sowohl ein medienpädagogisches Thema der hochschuldidaktischen Weiterbildung für die in der Hochschullehre tätigen Personen dar als auch ein institutsübergreifendes Forschungsfeld. Medienbildung ist im Curriculum der einzelnen Studiengänge vertreten und zudem in hochschulübergreifenden Angeboten für Dozierende, wissenschaftliche Mitarbeitende und Studierende präsent. Auf der Ebene der Schule ist Medienbildung im Unterricht, in der Lehrenden-Weiterbildung und in der Elternarbeit zu finden.

Die institutsübergreifende Arbeitsgruppe „Integrative Medienbildung“ wurde 2012 von der Hochschulleitung ins Leben gerufen. Ihr Ziel war es, die integrative Medienbildung in der Pädagogischen Hochschule FHNW in der Aus- und Weiterbildung weiterzuentwickeln. Die aktive Partizipation der Lehrenden an dieser Weiterentwicklung hatte dabei einen zentralen Stellenwert.

Blogbeitrag zur Impulsveranstaltung (14.05.2013)
Blogbeitrag zu den Befragungsergebnissen (12.11.2013)

Ansprechpartnerin: Ricarda T.D. Reimer

×