Grundsätzliches zum Urheberrecht

Schranke

Schranke (Einschränkung des Urheberrechts): Der Schulgebrauch (Hochschulen inkl.) ist erlaubt (URG 19 I lit. b), und zwar unter folgenden Bedingungen:

  • Gebrauch durch Lehrpersonen, Studierende/Schüler/-innen
  • für Lehrveranstaltungen/Unterricht
  • innerhalb der Seminargruppe/Klasse
  • jede Werkverwendung (z.B. auch Vervielfältigung)
  • Es gilt: Erlaubt sind nur Teile eines Werkes (z.B. Aufsatz eines Sammelbandes, URG 19 III lit. a)
  • Keine Erlaubnis für: Musiknoten (auch nicht im Sinne einer Kopiervorlage, URG 19 III lit. c), Aufnahmen von Vorträgen, Aufführungen oder Vorführungen (z.B. Kinofilme, URG 19 III lit. d), Vervielfältigung von Werken der bildenden Kunst (URG 19 III lit. b)
  • E-Books dürfen kopiert und gespeichert werden und im Schulbezug genutzt werden

×