Die Fachstelle und das FHNW Robo-Lab am Digital Day Baselland 2018

Home  /  Allgemein  /  Die Fachstelle und das FHNW Robo-Lab am Digital Day Baselland 2018

Am 25. Oktober 2018 findet der Digital Day Baselland 2018 an der HGK FHNW statt! Nao, Pepper, Professor Einstein und auch wir sind dabei! Mit drei Aktivitäten präsentiert sich die Fachstelle Digitales Lehren und Lernen in der Hochschule. Zum einen hat die Fachstelle einen interaktiven Stand zum Thema „Bildung 5.0 – Lehr-/Lernräume und ihre Inhalte“. Zum anderen wird die Leiterin, Ricarda T.D. Reimer, eine Seminar-Session zum gleichen Thema anbieten. Überdies steht während des ganzen Tages der Stand der SI FHNW Robo-Lab für Fragen und Diskussionen rund um das Thema „Roboter in der Hochschullehre und Weiterbildung“ den Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung.

Datum: 25.10.2018
Ort: Hochschule für Gestaltung und Kunst, Freilager-Platz 1, 4142 Münchenstein
Zeit: 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr Showcases im Foyer
Links: digitaltag.swiss und FHNW Digital Day

Der Schweizer Digitaltag 2018 lädt unter dem Motto „digital gemeinsam erleben“ zum Teilnehmen, aber auch zum kritischen Nachdenken ein. Der Digitaltag thematisiert Veränderungen, Möglichkeiten oder auch Risiken der Digitalisierung. Mit direkt vor Ort erlebbaren Showcases, Workshops und Präsentationen aus den Bereichen „Bildung“, „Gesundheit“, „Mobilität“, „Lifestyle“, „Arbeit 4.0“, „Medien und News“, „Meine Daten“ machen die anwesenden Partnerorganisationen Digitalisierung greifbar und stellen sich den Fragen der Besucherinnen und Besucher.

Die Fachstelle Digitales Lehren und Lernen in der Hochschule präsentiert ihr Portfolio an der PH FHNW, ermutigt zu einer digitalen didaktischen Interaktion und stellt ihre Expertise in der „Strategischen Initiative FHNW Robo-Lab“ dar. Das FHNW Robo-Lab ist ein interdisziplinär angelegtes und praxisorientiertes Forschungsprojekt der Fachhochschule Nordwestschweiz. Das Team wendet sich vielfältigen Fragestellungen rund um den Einsatz von Robotertechnologie zu. Neben der Hochschule für Technik, der Hochschule für Angewandte Psychologie und der Hochschule für Wirtschaft FHNW, richtet die Pädagogische Hochschule FHNW den Fokus auf pädagogische Fragestellungen. Im Zentrum steht dabei der Einsatz von sozialen und humanoiden Robotern in der Hochschullehre oder der Weiterbildung. „Mit Sozial“ wird hier: der Kontext sozialer Interaktionen – also auch im formalen Lehr-/Lernprozess in Präsenz verstanden. Aber wie können Roboter im Unterricht – in der Lehre, Weiterbildung –  eingesetzt werden? Und vor allem: Wo macht ihr Einsatz Sinn und wo nicht?

Im Use Case Roboter in der Lehre wird die Integration von Robotern in Präsenzsettings analysiert. Im Zentrum steht die Frage nach einer qualitativen Veränderung mit Blick auf Lehren und Lernen in der Hochschullehre und Weiterbildung. Erste Ideen bieten nationale und internationale Studien sowie eigene Praxiserfahrungen der am Projekt beteiligten Hochschulen.

Im Rahmen der Forschung werden die gesellschaftlichen und ethischen Debatten zur Digitalisierung in den Diskurs integriert, d.h. Themen wie Selbstbestimmung, Teilhabe, Datenschutz etc. werden im Projekt immer wieder fokussiert.

Unter pädagogischer Perspektive wird der Einsatz von Robotern in der Hochschullehre und der Weiterbildung erprobt. Bildungstheoretische, medienpädagogische und mediendidaktische Überlegungen bilden hierfür die Grundlage und eine Argumentationsbasis für künftige Forschungsvorhaben. Mit den gewonnenen Erkenntnissen und den praktischen Erfahrungen kann die Fachstelle zukünftig interessierte Hochschulen, Weiterbildungseinrichtungen, Dozierende und Studierende unterstützen, beraten und innovative Projekte begleiten.

Wir freuen uns, Sie am 25. Oktober 2018 in Münchenstein begrüssen zu dürfen!

Danke für das Photo @IWI FHNW!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X