E-Labor Plagiatsprävention

Home  /  Allgemein  /  E-Labor Plagiatsprävention

Gerne möchten wir Sie auf unsere nächste E-Labor Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Luzern hinweisen und einladen. Unter dem Titel „Von Hochschule zu Hochschule. Plagiatsprävention stärken. Herausforderungen meistern.“ widmen wir uns am 18. April 2018 von 9.30 – 16:00 Uhr am Standort Brugg-Windisch der FHNW den Themenfeldern Plagiatsprävention/-detektion sowie wissenschaftliche Redlichkeit.

Setzen Sie an Ihrer Hochschule bereits eine Plagiatssoftware ein oder stehen Sie vielleicht vor der Entscheidung, ein entsprechendes Tool anzuschaffen? Was sind die rechtlichen Dimensionen die hierbei beachtet werden müssen? Welche Strategien versprechen bei der Implementation einen erfolgreichen und nachhaltigen Einsatz? Welche didaktischen Szenarien sind beim Einbezug von Studierenden denkbar? Wo sind möglicherweise die Grenzen einer Plagiatssoftware und was sagen die Prüfberichte eigentlich aus?

Diskutieren Sie die didaktischen Anforderungen und strategischen Überlegungen im Hochschulfeld. Lernen Sie Personen aus der nationalen und internationalen Hochschul-Community kennen und tauschen Sie sich untereinander über Ihre wertvollen Erfahrungen (Good Practice) aus.

Melden Sie sich bis zum 2. April 2018 via E-Mail an elearning.ph@fhnw.ch
Das detaillierte Programm haben wir hier hinterlegt – wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X