Mediennutzung

Home  /  Themen  /  Mediennutzung

Mediennutzung

Im Folgenden sind zentrale Ergebnisse aktueller Studien aufgelistet, die wir für Fragen des digitalen Lehrens und Lernens für aufschlussreich halten:

Mediennutzung mit Fokus auf Hochschulen

vis36_Weiterbildung_Studien_KIMStudie2016_275x150

KIM-Studie 2016. Kinder + Medien, Computer + Internet.
Behrens, P.; Rathgeb, T. (2017)
Anschauen (PDF)

Details

Drei Viertel aller 6- bis 13-Jährige Kindern nutzen den Computer zu Hause zumindest selten. In der Schule wird der PC eher für Textverarbeitung als für die Internetrecherche genutzt.

vis33_Weiterbildung_Studien_nmcHorizonReport2016_275x150

NMC Horizon Report: 2016 Higher Education Edition
Johnson, L.; Adams Becker, S.: Estrada, V.; Freeman, A.; Hall, C. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

Austin, Texas: The New Media Consortium Deutsche Ausgabe. Übersetzung: Helga Bachmann, Multimedia Kontor Hamburg. Die Zusammenführung von formellem und informellen Lernen sehen die Experten als komplexe Herausforderung. BYOD, Learning Analytics sowie Adaptives Lernen werden kurzfristige Schlüsseltrends gesehen.

vis32b_Weiterbildung_Studien_mmbTrendmonitor2016_275x150

mmb Trendmonitor I/2016 Weiterbildung und Digitales Lernen heut und in drei Jahren – Mobiles Lernen wird der Umsatzbringer No. 1
Anschauen (PDF)

Details

Das Mobile Lernen und Angebotsformen wie Webinare wird in der betrieblichen Weiterbildung laut Befragung der Experten in Zukunft noch stärkere Bedeutung bekommen.

vis31_Weiterbildung_Studien_DigitaleMedienInDerBildung2016_275x150

Digitale Medien in der Bildung. Endbericht zum TA-Projekt
Albrecht, S.; Revermann, C. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

Berlin: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (Arbeitsbericht, Nr. 171) Die Studie untersucht die Einsatzmöglichkeiten neuer digitaler Medientypen im Bildungsbereich und identifiziert entsprechend Hemmnisse und Herausforderungen.

vis30_Weiterbildung_Studien_EinLebenLangDigital2016_275x150

Ein Leben lang digital. Neue Weiterbildungsangebote aus Hochschulen
Schmid, U.; Thom, S. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

Berlin: Hochschulforum Digitalisierung (Arbeitspapier, Nr. 20) Aufgrund der Bestandesaufnahme werden sieben Szenarien des Einsatzes digitaler Medien für die akademische Weiterbildung dargestellt und mit Vor- und Nachteilen beleuchtet.

vis29_Weiterbildung_Studien_LernenMitDigitalenMedien2016_275x150

Lernen mit digitalen Medien aus Studierendenperspektive
Persike, M.; Friedrich, J. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

Berlin: Hochschulforum Digitalisierung (Arbeitspapier, Nr. 17) Unterschieden werden vier Nutzertypen: PDF-Nutzende, E-Prüflinge, Videolernende, Digitale Allrounder. Ausserdem unterscheidet sich die Nutzung digitaler Medien zwischen den Studienfächern deutlich.

vis01_Weiterbildung_Studien_DigitaleLernszenarien_275x150

Digitale Lernszenarien im Hochschulbereich
Wannemacher, K. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

Berlin: Hochschulforum Digitalisierung (Arbeitspapiere, 15)
Als Ergebnis einer Bestandesaufnahme verschiedener Fallstudien werden Handlungsempfehlungen aufgezeigt, die u.a. Flipped Classroom, Game-based Learning oder auch Open Educational Resources thematisieren.

vis02_Weiterbildung_Studien_NMC2015_275x150

NMC Horizon Report: 2015 Higher Education Edition
Johnson, L.; Adams Becker, S.: Estrada, V.; und Freeman, A. (2015)
Anschauen (PDF)

Details

Als Themen für die lehr-/lerntechnologischen Entwicklungen im Hochschulbereich werden Flipped Classroom oder adaptive Lernumgebungen identifiziert.

Deutsche Ausgabe. Übersetzung: Helga Bachmann, Multimedia Kontor Hamburg. Austin, Texas: The New Media Consortium

vis03_Weiterbildung_Studien_NextGenerationDigital_275x150

The Next Gerenation Digital Learning Environment
ELI Paper; Brown, M.; Dehoney, J.; Millichap, N. (2015)
Anschauen (PDF)

Details

Die Studie untermauert die Tatsache, dass der Lernprozess in einem Learning Management System am besten durch eine Kombination verschiedener Elemente unterstützt wird, wie z.B. Personalisierung, Assessment, Kollaboration und barrierefreies Design.

vis04_Weiterbildung_Studien_GoportisBericht2015_275x150

Die Nutzung von Social-Media-Diensten in der Wissenschaft
Merkmale und Typologie; Dzeyk, Waldemar (2015)
Anschauen (PDF)

Details

Online-Studie 2015: Goportis – Leibniz-Bibliotheksverbund Forschungsinformation.
Studie, wie Wissenschaftler/innen Wikipedia, Tools für den Datentausch und soziale Netzwerke im Berufsalltag nutzen. Dabei werden verschiedene Social Media-Nutzungstypen unterschieden.

vis06_Weiterbildung_Studien_HSBildungsreport2020_275x150

Hochschul-Bildungs-Report 2020. Schwerpunkt Lehrer-Bildung
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (2014)
Anschauen (PDF)

Details

Essen: Edition Stifterverband MBH.
Die Untersuchung  zeigt auf auf, dass Hochschulen die digitalen Angebote noch nicht genügend ausschöpfen, da oftmals gesetzliche und strukturelle Rahmenbedingungen sowie entsprechende Anreize fehlen.

vis34_Weiterbildung_Studien_DIE2014_275x150

Trends der Weiterbildung. DIE-Trendanalyse 2014
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (2014
Ausleihe (Bibliothekskatalog)

Details

Bielefeld: WBV (DIE spezial).
Grundlage für die Einschätzung und Steuerung von künftigen Entwicklungen in der Weiterbildungsbranche.

vis08_Weiterbildung_Studien_CurrentEccosystem_275x150

The Current Ecosystem of Learning Management Systems in Higher Education: Student, Faculty, and IT Perspectives Dahlstrom, E.; Brooks, D. Christopher; Bichsel, J. (2014)
Anschauen (PDF)

Details

Research Report. ECAR: Louisville.
Diese Studie untersucht die Perspektiven von Dozierenden und Studierenden auf Lernmanagementsysteme im Rahmen der institutionellen Investitionen.

vis09_Weiterbildung_Studien_DigitalisierungGesellschaft_275x150

Digitalisierung der Gesellschaft 2014 – Aktuelle Einschätzungen und Trends
Wittmann, G.; Stahl, E.; Weinfurtner, S.; Torunsky, R. (2014)
Anschauen (PDF)

Details

Von November 2013 bis Januar 2014 durchgeführte Studie untersucht die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Handel sowie Kommunikationsverhalten in Alltag und Beruf.

vis10_Weiterbildung_Studien_Mediennutzungsgewohnheiten2011_275x150

Mediennutzungsgewohnheiten im Wandel – Ergebnisse einer Befragung zur studiumsbezogenen Mediennutzung Grosch, M.; Gerd, G. (2011)
Anschauen (PDF)

Details

Karlsruhe: KIT Scientific Publishing.
Die Ergebnisse zur studiumsbezogenen Mediennutzung dienen als Grundlage zur Entwicklung von Medienstrategien an Hochschulen.

Mediennutzung bei Kindern & Jugendlichen

vis37_Weiterbildung_Studien_JugendMachtPolitik2017_275x150

JugendMachtPolitik – Innovative Formen der Partizipation mit neuen Medien von Kindern und Jugendlichen auf Gemeindeeben
Gemeinde Grabs; FHS St. Gallen (Hrsg.) 2017
Anschauen (PDF)

Details

Das Projekt untersucht, wie die Informations- und Kommunikationstechnologien für innovative Formen gesellschaftlicher, sozialer und politischer Partizipation mit besonderem Fokus auf Kinder und Jugendliche eingesetzt werden können.

vis28_Weiterbildung_Studien_MoFam2016_275x150

MoFam – Mobile Medien in der Familie – Langfassung der Studie
Wagner, U.; Eggert, S.; Schubert, G. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

München: Institut für Medienpädagogik Die Studie erläutert zum Einen Grundlagen zur Medienerziehung in der Familie. Zum Anderen wurden Eltern und Fachkräfte befragt. Eine sehr wichtige Rolle wird der Schule zugeschrieben, die sich vermehrt mit mobilen Technologien auseinandersetzen sollte.

vis27_Weiterbildung_Studien_BYOD2016_275x150

BYOD – Start in die nächste Generation – Abschlussbericht der wissenschaftlichen Evaluation des Pilotprojekts
Kammerl, R.; Unger, A.; Günther, S.; Schwedler, A. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

Hamburg: Universität Hamburg Das 2014/2015 durchgeführte Projekt zeigt anhand sechs Hamburger Schulen verschiedene Umsetzungskonzepte. Im Fokus steht die Verstärkung des Medieneinsatzes, die Förderung von Medienkompetenz sowie die Verbindung zwischen der Lebenswelt Jugendlicher und schulischem Lernen.

vis26_Weiterbildung_Studien_JAMESStudie2016_275x150

JAMES – Jugend, Aktivitäten, Medien – Erhebung Schweiz
Waller, G.; Willemse, I.; Genner, S.; Suter, L.; Süss, D. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

Zürich: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Die Studie ist ähnlich aufgebaut wie die Deutsche JIM-Studie und untersucht sowohl Medienverhalten als auch Medieninhalte, die Jugendliche konsumieren.

vis25_Weiterbildung_Studien_JIMStudie2016_275x150

JIM-Studie 2016 – Jugend, Information, (Multi-) Media
Feierabend, S.; Plankenhorn, T.; Rathgeb, T. (2016)
Anschauen (PDF)

Details

Stuttgart: Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest. Das Smartphone ist für die Hälfte der Jugendlichen sehr wichtig für organisatorische Aspekte in der Schule und für die Recherche im Rahmen von Hausaufgaben.

vis23_Weiterbildung_Studien_miniKIM2014_275x150

miniKIM 2014 – Kleinkinder und Medien
Feierabend, S.; Karg, U.; Rathgeb, T. (2015)
Anschauen (PDF)

Details

Basisuntersuchung zum Medienumgang 2- bis 5-Jähriger. Stuttgart: Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest. Erfasst wird neben der Mediennutzung der Kleinkinder auch die Einschätzung der Eltern, was Medien zum schulischen Erfolg beitragen können.

vis13_Weiterbildung_Studien_DIVISIU0Studie2015_275x150

DIVSI U9-Studie – Kinder in der digitalen Welt
Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) (2015)
Anschauen (PDF)

Details

Eine Grundlagenstudie des SINUS-Instituts Heidelberg. Hamburg.
Die Studie hält fest, dass sich Kinder bewegen selbstverständlich und regelmässig im Internet bewegen. Einkommensunterschiede haben kaum Einfluss auf Ausstattung und Nutzung. Nebst Eltern und Lehrer/innen wurden auch die Kinder selbst befragt.

vis35_Weiterbildung_Studien_mmb_275x150

mmb-Trendmonitor II/2015. „Unsere Schüler denken: Ihr wollt uns madig machen“
Michel, Lutz P. (2015)
Anschauen (PDF)

Details

Ergebnisse einer Schulleiterinnen- und Schulleiter-Befragung des mmb-Instituts zum digitalen Lernen im Rahmen der Konferenz Digitale.Schule. Essen: Institut für Medien- und Kompetenzforschung.
Die Studie kommt zum Schluss, dass fehlende didaktische Konzepte, Finanzierungsschwierigkeiten sowie mangelnde Weiterbildungsmöglichkeiten die Förderung des Digitalen Lernens verhindern.

vis17_Weiterbildung_Studien_DIVISIU25Studie2014_275x150

DIVSI U25-Studie – Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der digitalen Welt
Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) (2014)
Anschauen (PDF)

Details

Hamburg.
Die einmalige Studie untersucht nicht nur Nutzungsformen sondern auch Denk- und Handlungslogiken sowie die Lebenswelten der 14- bis 24-Jährigen.

Bild zu „Bildungsbericht Schweiz 2014“

Bildungsbericht Schweiz 2014
SKBF (2014)
Online (eBook)

Details

Aarau: Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung.
Der Bericht liefert Eckdaten des Schweizer Bildungssystems von der Vorschule bis zur Tertiärstufe und stellt somit ein Bildungsmonitoring dar.

vis19_Weiterbildung_Studien_PISA2012_275x150

PISA 2012 Ergebnisse: Was Schülerinnen und Schüler wissen und können
OECD (2014)
Anschauen (PDF)

Details

Band I, Überarbeitete Ausgabe, Februar 2014. Schülerleistungen in Lesekompetenz, Mathematik und Naturwissenschaften: W. Bertelsmann Verlag.
Die grossangelegte und regelmässig durchgeführte Studie untersucht 15-16-Jährige aller OECD-Mitgliedstaaten und über 30 weiteren Partnerländern

vis20_Weiterbildung_Studien_JuniorWebBarometer_275x150

Junior-Web-Barometer-2014
Limbach, Walter (2014)
Anschauen (PDF)

Details

SWITCH. DemoSCOPE. Zürich, 25.11.2014.
Die Schweizer Studie kommt zum Schluss, dass Kinder und Jugendliche das Internet nach wie vor zur Unterhaltung nutzen und der Umgang mit persönlichen Daten vorsichtiger betrachtet wird.

vis21_Weiterbildung_Studien_MappingSafer_275x150

Mapping Safer Internet policies in the Member States – The Better Internet for Kids (BIK) Map Baudouin, Philip et al. (2014)
Anschauen (PDF)

Details

European Union.
Die Karte soll den Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen Ländern sowohl für politische Entscheidungsträger als auch Interessensgruppen fördern.