Organisieren

Home  /  Methoden  /  Organisieren

Organisieren

Informationen organisieren und managen. Die allgegenwärtige Datenflut und die damit zusammenhängende Anforderung, immer und überall vernetzt zu sein, macht es schwierig, die Übersicht zu behalten. Sog. Cloud-Lösungen vereinfachen zwar vieles, aber damit eröffnen sich auch zahlreiche rechtliche Fragen, die vor allem bei Daten von Studierenden sorgfältig betrachtet werden müssen. Wir stellen hier deshalb bewusst alternative Anwendungen zu Dropbox, Google Drive etc. vor, die die Sicherung der Daten auf Schweizer Servern garantieren.

Zum Weiterlesen auf + klicken

GROUPS INSIDE FHNW

Die FHNW stellt Ihren Mitarbeiter/-innen die Plattform Inside FHNW zur Verfügung. Inside FHNW ist die interne Informations- und Kollaborationsplattform der FHNW. Zudem gibt es hier ebenso den Bereich Groups Inside FHNW, hierbei handelt es sich um eine Kollaborationsplattform für Studierende und Mitarbeitende, die auch für die selbstständige Einbindung externer Partner/-innen geeignet ist.

Inside FHNW ist KEIN Learning Management System (LMS) und somit für eine professionell ausgerichtete medienpädagogisch und hochschuldidaktisch konzeptionierte Lehre NICHT geeignet. Hierfür steht Ihnen an der Pädagogsichen Hochschule FHNW das LMS Moodle zur Verfügung.

Groups Inside Website: https://groups.inside.fhnw.ch
Ausführlicher Blogartikel: Groups Inside FHNW oder Moodle? Was ist im Lehrkontext sinnvoller?

SWITCHdrive ist ein Cloud-Speicherdienst (wie beispielsweise dropbox) mit entscheidendem Vorteil: Sämtliche Daten werden auf Servern in der Schweiz gespeichert. SWITCHdrive ist ein Angebot für Angehörige der FHNW (Mitarbeiter/-innen und Studierende).

Insbesondere bei der Speicherung von Leistungsnachweisen und vertraulichen Projektdaten sind Datensicherheit, Urheberrecht und Nachhaltigkeit wichtige Kriterien bei der Auswahl von Cloud-Lösungen. Der Dienst speichert die Daten in Datencentern des akademischen Netzwerks bei Hochschulen in Zürich und Lausanne. Der Zugriff erfolgt über die gemeinsame Authentifizierungs- und Autorisierungs-Infrastruktur der Schweizer Hochschulen, kurz AAI. Damit sind die Daten im Normalfall vor fremden Zugriffen stets geschützt. In angemessenem Rahmen dürfen auch private Daten auf SWITCHdrive gespeichert werden.

Mit SWITCHdrive lassen sich Daten in der Cloud (sprich: auf Servern, die via Internet erreichbar sind) ablegen und somit von überall bequem per Browser, mobiler App oder Desktop-Client abrufen. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Studierenden und Arbeitskolleg/-innen Dateien auszutauschen. Die Dateien werden auf den verschiedenen Geräten automatisch synchronisiert; ob im Browser, mit dem Desktop-Client oder auf dem Tablet/Smartphone. Die App „SWITCHdrive“ für Tablets und Smartphones ist kostenlos auf Google Play und im Appstore erhältlich.

Erste Schritte zur Nutzung von SWITCHdrive:

  1. Besuchen Sie http://drive.switch.ch und klicken Sie auf „get one here“ um einen SWITCH Cloud Account anzulegen. Loggen Sie sich mit Ihrem FHNW AAI-Daten ein.
  2. Eröffnen Sie ein Konto bei https://cloud-id.switch.ch
  3. Installieren Sie auf Ihrem Rechner den SWITCHdrive Client (für die Installation auf einem FHNW-Gerät benötigen Sie lokale Administratorrechte). Sie können SWITCHdrive auch über das Softwarecenter der FHNW installieren. Bei Fragen finden Sie Informationen unter http://help.switch.ch/drive und bei Ihrer ICT vor Ort.Installieren Sie sich auf Ihre mobilen Geräte die passenden Clients um an Ihre Daten zu gelangen.Hinweise:
    • Die Zugangsdaten sind persönlich und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
    • Da die Daten von verschiedenen Geräten synchronisiert, d.h. auch gelöscht werden können, sind ggf. Sicherheitskopien ausserhalb des Dienstes anzulegen.
    • Verschlüsseln Sie heikle Daten vor dem Hochladen auf SWITCHdrive zusätzlich selbst. Dafür stehen verschiedenene Tools zu Verfügung (Unterstützung erhalten Sie bei Ihrer ICT vor Ort).

SWITCHdrive Website: https://help.switch.ch/drive
Video-Tutorial zum Anlegen des Accounts für FHNW-Angehörige
Weitere Tutorials (Geheime Abgabe, Konto erstellen, Ordner einrichten & freigeben)

Die FHNW stellt allen Angehörigen der Hochschule (Studierende inbegriffen) zentral Speicherplatz zur Datenablage zur Verfügung. Dabei wird unterschieden zwischen Speicherplatz für Organisationseinheiten (Laufwerk T) und persönlichem Speicherplatz (Laufwerk U).

  • Laufwerk T: Auf dem Laufwerk T werden Daten der Organisationseinheiten abgelegt. Zugriff haben nur jene Personen, die der jeweiligen Organisationseinheit angehören.
  • Laufwerk U: Dieses Laufwerk ist für den privaten Gebrauch gedacht. Zugriff haben somit keine anderen Personen, nur Sie selbst.

Der Vorteil dieser zentralen Datenablage auf den Laufwerken T und U ist, dass Sie von überall, ortsunabhängig und unabhängig vom jeweiligen Endgerät über VPN auf Ihre Daten zugreifen können. Wenn Sie sich also an einem anderen Standort auf dem Rechner eines Kollegen anmelden, haben Sie Zugriff auf T und U.

Anleitung der IT FHNW
Video-Tutorial zum Verbinden der Laufwerke in Windows

SWITCHfilesender

Das Versenden von Dateien per Outlook ist begrenzt auf eine Grösse von 18 MB. Zudem besteht das Risiko, dass E-Mail Konten durch den Versand und Empfang von grossen Dateien schnell an ihre Kapazitätsgrenzen gelangen. Eine Lösung ist hier das Tool SWITCHfilesender, welches über den AAI-Zugang nutzbar ist (für Mitarbeitende und Studierende der Hochschule). Die zu versendenden Dateien werden bei SWITCHfilesender auf einem Server gespeichert. Anschliessend wird der Empfänger/die Empfängerin per E-Mail benachrichtigt. Nach spätestens 20 Tagen werden die Dateien wieder vom Server gelöscht.

Hochschulangehörige haben zudem die Möglichkeit, hochschulexternen Teilnehmenden (ohne AAI-Login) einen Gutschein für eine einmalige Benutzung von SWITCHfilesender zu schicken.

SWITCHfilesender Website: www.switch.ch/de/services/filesender/

Programme zur Verwaltung von Literatur bieten weit mehr als nur das Erfassen von Büchern. Unterstützt werden auch die Wissensorganisation oder das kollaborative Arbeiten. Die Schreibberatung der PH FHNW empfiehlt drei Programme: Citavi, Litlink und Zotero, die weitgehend kostenlos nutzbar sind.

Website der Schreibberatung PH FHNW: www.schreiben.zentrumlesen.ch
Ausführlicher Blogartikel: E-Learning im Blick: Kollaborative Literaturverwaltung mit Mendeley

ONENOTE

OneNote ist eine Anwendung von Microsoft und ist in Office-Paketen enthalten, kann aber auch kostenlos heruntergeladen werden. Die Seiten eines Notizbuches in OneNote sind als Pinnwände angelegt, wo Textbereiche, Tabellen, Bilder, Mails etc. eingefügt und beliebig verschoben werden können. Das macht die Bedienung sehr einfach und intuitiv. Die Synchronisation funktioniert auf verschiedenen Geräten und Betriebssystemen über die Microsoft-Cloud.

OneNote Website: http://www.onenote.com/

EVERNOTE

Mit Evernote lassen sich Notizen, To-Do-Listen, Bilder, Links etc. sehr schnell und intuitiv erfassen. Die als Basisversion kostenlose Anwendung funktioniert über verschiedene Plattformen hinweg als App oder Desktop-Version, online wie offline.

Evernote Website: https://evernote.com/

Feedly

Um auf dem Laufenden zu bleiben, konsultieren wir täglich verschiedene Nachrichten- und Informationskanäle. Mit der Anwendung feedly lassen sich verschiedene Arten von feed-fähigen Websites wie Blogs oder Nachrichtenportale schnell und einfach organisieren. Die gewünschten Seiten werden einfach abonniert und somit übersichtlich und in einem einheitlichen Layout dargestellt.

Feedly Website: http://feedly.com/ 

Moodle Tipp

Moodle bietet zur Organisation der Dateien in Moodle-Kursräumen sowohl die Möglichkeit, Dateien einzeln anzulegen als auch Verzeichnisse zur Verfügung zu stellen. Die Dateien können bequem mittels Drag&Drop hochgeladen werden.
Wenn Sie das Moodle-ebook installiert haben, gelangen Sie mit diesem Link direkt zum entsprechenden Kapitel.